22. Juli 2017

Angebote im Förderzentrum

In den Räumen des Förderzentrums am Neuen Krug können Sie sich in persönlichen Gesprächen von verschiedenen Experten zu schulischen Fragen beraten lassen. Diese Beratung sowie alle anderen Angebote sind freiwillig und kostenlos. Da es aufgrund vieler Anfragen jedoch immer wieder zu Wartelisten kommt, bitten wir Sie eindringlich, abgesprochene Termine einzuhalten.


Im Förderzentrum treffen sich auch die Sonderpädagoginnen und -pädagogen zum regelmäßigen Austausch und zur Weiterentwicklung der Unterrichtsarbeit in der Inklusion. Die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der verschiedenen Schulformen wird sich weiter intensivieren, schon jetzt können Kollegien der Grundschulen Bausteine zum Deutschunterricht (Leselernprozess) oder zur Mathematik nach Bedarf in den vorbereiteten Lernumgebungen abrufen.

Außerdem gibt es für Schülerinnen und Schüler, die bedroht sind, den Anschluss in den Hauptfächern zu verlieren, Angebote in Mathe und Deutsch. Hier finden Sie die entsprechenden Informationen zur Durchführung der zeitlich begrenzten Nachmittagsangebote zum Download:

Mathekurs

Lesekurs


In 2 Räumen findet in einer optimalen Umgebung auch die „Sonderpädagogische Überprüfung“ statt. Hier können die Schülerinnen und Schüler ohne Ablenkung durch Schullärm oder Schulklingel in vorbereiteten Räumen sich auf die Aufgaben konzentrieren, mit denen Expertinnen herausfinden, wo Stärken und Schwächen Ihres Kindes liegen. Die Ergebnisse werden Ihnen transparent vorgestellt und erläutert, Fördermöglichkeiten werden detailliert mit Ihnen besprochen


In den Räumlichkeiten des Förderzentrums gibt es weiterhin ein Angebot zur Beratung und Therapie von Sprachstörungen, außerdem finden hier regelmäßig Fortbildungen zur phonologischen Bewusstheit statt.


Hier das Faltblatt Beratungs- und Therapieangebote bei Sprachstörungen: sprachheilflyer


In einer bewusst gestalteten Lernumgebung findet auch das Angebot: Familie in Schule „FISCH“ statt, in dem Eltern und Kinder gemeinsam eine Entlastung und Bewältigung von problematischen Schulsituationen erfahren. Die Eltern und Kinder werden an einem Unterrichtstag der Woche aus dem Unterricht der Grundschule befreit und im Förderzentrum unterrichtet von 2 Lehrkräften in einer kleinen Gruppe. Die Eltern werden angeleitet und können sich untereinander austauschen.

Hier die Informationen zusammengefasst:

 

Flyer.FISCH.2015


Außerdem gibt es in Kooperation mit der Kita Regenbogen entwickeltes Angebot zu Vorläuferfertigkeiten für einen erfolgreichen Schulstart.

Demnächst auch dazu schriftliche Informationen an dieser Stelle.